Silk and Paper

gästebuch und KOMMentare


mar-istanbulmeine-tasse-kaffe.jpgmar-cannes-cote-azur.jpgmar-und-mare.jpg

Willkommen als Gast , ob im Winter oder im Sommer . Mach es Dir bequem . Du bist jetzt bei (am) MAR . MAR, das ist ein Teil meines dritten Vornamens und bedeutet auch „das Meer“. Und so wie das Meer, so bewegt war und ist mein Leben. Lass Dir deshalb Zeit , in meiner Seite zu stöbern, und wenn Du hier gerne Gast warst und wieder sein möchtest, oder wenn Du mir etwas mitteilen möchtest, dann kannst Du dies HIER tun.

mar-briefkasten-1

3 Kommentare »

  1. endlich hast Du ein Gästebuch, Mar!
    du hast eine tolle Seite! Vor allen Dingen Deine Gedichte und Kurzgeschichten Es macht Spaß, immer bei Dir zu lesen.
    Eine wirklich lohnenswerte Entdeckung …Kommentar von Darius — Januar 29, 2008 @ 9:34 vormittags |
  2. hallo darius. danke sehr. bist du bloggerbei wordpress? )Kommentar von silkandpaper — Januar 29, 2008 @ 11:23 vormittags |
  3. schöne sensible und tiefgründige Texte und Stücke , deine Vielfältigkeit überrascht und beeindruckt.vom Handwerk über Malen , Dichtung und Philosophie und alles hat etwas mit dem anderen zu tun. Am meisten hat mir deine Lyrik imponiert. Und Deine Kurzgeschichten , einfach alles ; vor allem “going underground” sind einfach witzig und nachdenkenswert.
    Karla aus MünchenKommentar von kunst — Januar 29, 2008 @ 10:35 nachmittags |
  4. Hallo Mar,
    danke, dass ich Deine Homepage besuchen durfte. Ich fand unser Treffen gestern sehr interessant und denke, Du bist ein sanfter und außergewöhnlicher Mensch. Schön, dass ich Dich getroffen habe.
    Liebe Grüße, HeikeKommentar von Heike Koch — Februar 21, 2008 @ 1:31 | Bearbeiten
  5. hallo heike, danke für deine nette nachricht…. ich war auch ganz beglückt in zweierlei hinsicht…. erstens diese ungewöhnliche weise , jemandem zu begegnen und auch unmittelbat von schönen erinnerungen an ein verlorenes zuhause aus der kindheit eingeholt zu werden. ich suche mal in net nach der strasse, wo ich aufwuchs. du wirst überrascht sein, wie ähnlich sich die häuser “anfühlen”.
    danke nochmals für die schönen dinge von deiner omi.
    MARKommentar von silkandpaper — Februar 22, 2008 @ 6:35 | Bearbeiten
Advertisements

29 Kommentare »

  1. hallo mar! 😀 es ist unglaublicht mit welcher begeisterung du dinge in die tat umsetzt! ich kenne wenige leute, deren worte und taten (fast) unmittelbar aufeinander folgen… schön, dass du nun zufällig in eine neue welt gestolpert bist und so wie ich dich einschätze wirst du bald auch dieses universum mit deinem herrlich glitzerndem wesen erfüllen.

    in fussion (oder in liebe)
    theta.8008

    ps: das wortspielt „con-fussion“ hatten wir bereits angesprochen. zum versändnis deine gäste hier nocheinmal in kürze: fussionieren bedeutet soweit ich weiß „(ver)schmelzen“, also vollkommen „eins“ werden/sein mit was auch immer und die vorsilbe „con“ betont die verschmelzung mit jemand anderem. im sprachgebrauch würde man da wohl sagen „ich liebe dich“. wobei dieser ausdruck auf der einen seite eine lüge darstellt und auf der anderen nicht. eine lüge deshalb, weil der urzustand des geistes bereits einheit, also fussion, ist, was bedeutet, dass ich schlechthin die liebe bin… in diesem zustand ist nichts getrennt von mir. auf der anderen seite: um je-manden vor mir zu sehen muss ich ein teil von mir hassen, also von mir stossen – und da kann ich schlecht sagen, dass ich das, was ich hasse liebe… 🙂 – doch das letztere ist nur eine illusion (illumination > lichterscheinung) oder pro.jection (lat. ject : werfen)… und dennoch ist es wahr: ich liebe auch das sub.ject. man kann es drehen und wenden wie man will, man kommt von sich selbst nicht los! 😀
    ich bin also, um auf den satzanfang zurückzukommen, in einer ständigen fussion mit allem, nur das, was ich nach aussen denke erscheint getrennt von mir – doch das ist nur ein anschein. confussion oder auf deutsch etwas unglücklich gewält „verwirrung“ IST der geistige urzustand… chaos ist die göttliche ordnung! 😀

    Kommentar von theta8008 — 24. August 2007 @ 5:09 PM

  2. hallo theta- noch mit stolpernden schritten betrete ich die virtuelle welt und ich muss dir recht geben: der antrieb, endlich mal einige dinge aus meinem leben gebündelt, als ganzes sozusagen, an einen platz zu stellen, ist wohl aus dem umstand der liebe geboren.
    liebe zu verschiedenen dingen: malerie, gedichte, reisen,sprache, menschen… jedes für sich ist ein fragment , welches mich ein kleines stück transparenter macht….
    ich danke dir, das du mir diese möglichkeit eröffnet hast…
    ich hoffe auf viele chaotische zustände, damit vor allen dingen die sprache weitersprudelt und die worte den erreichen, der damit sein herz füllen möchte.
    MAR

    Kommentar von silkandpaper — 24. August 2007 @ 5:50 PM

  3. hi mar, dein blog entfaltet sich in einer rasenden geschwindigkeit! 🙂

    es wird jetzt zeit kritisch zu werden!
    (warum es zeit dafür ist, kann ich dir nicht sagen… *lach*)

    ich weiß nicht woran das liegt, aber deine rechte seitenleiste wird auf manchen seiten nach den texten unten plaziert mit dem browser von microsoft.

    so, das war kritik genug für’s erste! so fies bin ich nun auch wieder nicht! 🙂

    ach ja, beim fies-sein fällt mir ein, dass deine gäste sich bei wordpress anmelden müssen, bevor sie was schreiben dürfen… DAS ist fies und gestatte mir noch dieseses wort: gemein! 😀

    *alles nur spass* *trällert gegen den wind* 😀
    theta

    Kommentar von theta8008 — 30. August 2007 @ 10:29 AM

  4. ja du hast gut lachen, theta, aber fast ähnliches habe ich heute morgen gedacht, als ich nach einem merkwürdigen traum erwachte, ihn sofort niederschrieb und dachte, mensch, jetzt sollte ich mal eine pause machen…aber so viel unfertiges in den entwürfen macht mich ein bisschen hibbelig… 😉
    danke für den hinweis wegen der seiten. aber ich sehe hier bei mir alles auf dem bildschirm richtig . ich habe motilla zu hause, vielleicht liegt es daran … mittlerweile habe ich mehrere themen ausprobiert – ich mag es gern minimalistisch, wenn ich denn schon mal mit farbe aufwarte… 😉

    aber rom wurde auch nicht an einem tag erbaut-also denke ich, das mir so manche pannen passieren werden, gerade was das technische am computer angeht.
    gib mir einen hammer, einen bohrer und eine säge und eine werkbank -und ich hätte damit keine probleme.;) anyway- was heisst probleme! irgendetwas muss der mensch doch zu tun haben- wenn alles glatt liefe, wäre es langweilig.
    so , trällere ruhig weiter 😛
    danke für’s reinschauen in meinen blog. MAR

    Kommentar von silkandpaper — 30. August 2007 @ 11:16 AM

  5. hallo mar,
    ich habe eben wieder eine weile bei dir gelesen und würde deine seite gern bei mir verlinken. darf ich?

    was mir zum thema kritik einfällt, wenn ich das sagen darf:
    derzeit sind alle beiträge und kommentare auf 28.08.2007 @ 16:49 uhr gesetzt. etwas in deinen einstellungen ist da noch nicht in ordnung.

    insgesamt aber gefällt es mir sehr gut bei dir. die seiten sind schlicht. deine texte sehr intensiv. und zu den träumen habe ich dir dieser tage ja schon etwas geschrieben.

    lieben gruß,
    claire.delalune

    Kommentar von clairedelalune — 4. September 2007 @ 7:14 PM

    • ach ja, an Claire habe ich auch kürzlich gedacht. zu dumm, das ihre seite nie funktionierte oder garnicht existierte. oder war es doch pauline? bring ich was durcheinander? war es cassandra? ach nein, alle zusammen sind eine…lol.

      Kommentar von silkandpaper — 23. März 2012 @ 8:45 PM

      • es war Pauline .lol

        Kommentar von silkandpaper — 9. Juli 2013 @ 6:29 PM

  6. Hallo Mar ,
    auch wenn man kostenlos (innerhalb Deutschland) telefonieren kann; schreibt man solche Briefe…Obwohl manchmal (auf Deutsch gesagt die Grammatik getötet wird d.h. nicht beachtet wird); schreibt man trotzdem. Ich bewundere deine Energie wieviel du schreibst… Schöne Gedichte, Reiseberichte, Kommentare… Ich schreibe in letzter Zeit sehr wenig… Ich weis nicht woran das liegt… Aber, das zu lesen was du und die anderen schreiben, macht auch Spaß…wenn ich irgendwann in Berlin bin, werde ich anrufen oder vielleicht sende ich paar Tage vorher ein Mail und trinken wir eine Tasse Kaffee zusammen… Alles alles Gute…
    Ahmet Terli – Köln

    P.S.: Ein Gästebuch habe ich auch, aber leider es steht „Ziyaretci Defteri“ in türkisch. Mein Bekannter der meine Webseite gemacht hat, hat vergessen in Deutsch zu schreiben…

    Kommentar von Ahmet Terli — 24. Juni 2008 @ 5:41 AM

  7. lieber Ahmet, ja das ist ja eine Überraschung! Danke für Deine lieben Zeilen. Du weisst ja, das ich alle Deine Gedichte sehr mag und es bewundere, wieviel Du auf deutsch verfasst hast…. natürlich steht das gemeinsame Kaffeetrinken immer noch auf denm Programm, da freue ich mich sehr darauf, mit Dir zu schwatzen…. MAR

    Kommentar von silkandpaper — 24. Juni 2008 @ 9:24 AM

  8. alles gute dir
    im neuen jahr –
    auf dem karusell
    des lebens

    http://de.youtube.com/watch?v=nFwSA8VIl5E

    Kommentar von theta8008 — 2. Januar 2009 @ 2:32 PM

  9. Hallo mar,

    nun bin auch ich mal hier gelandet. Dein Adventkalender hat mich neugierig gemacht!

    Hut ab!
    Deine Seite ist außerordentlich interessant, einmalig….zu staunen und wundern, zum bestaunen und zum bewundern!

    So etwas wird niemals wieder geben, ich bin zwar noch nicht ganz durch hier, aber tief beeindruckt!

    Ich werde nun öfter mal hier schauen, ein Besuch ist diese Seite allemal wert, IMMER!!!!

    Toll und weiter so!

    Lieben Gruß zu Dir
    von Tina
    (Die Florihexe)

    Kommentar von Christine — 12. Dezember 2009 @ 5:46 PM

  10. hallo ahmet, ich bin ende februar ganz in deiner nähe. ich werde versuchen in köln auszusteigen und fahre dann ein paar züge später weiter. dann ist zeit für einen kaffee in der nähe des doms. ich war noch nie in köln. unglaublich! am ende der welt, in der sahara , in alle winde verstreut- aber köln war nie auf meinem weg.liebe grüße mar.

    Kommentar von silkandpaper — 1. Februar 2010 @ 1:46 PM

  11. mar _

    in der zeilenschinderei wirst du des öfteren zitiert. gespenstisch,

    Kommentar von zeilenschinderei — 10. Februar 2010 @ 11:36 PM

    • inzwischen sind die wühlmäuse hier gelandet.

      Kommentar von silkandpaper — 17. Januar 2013 @ 2:12 PM

  12. Meine Hemşire!
    Deine Seite hat die Jahreszeiten überstanden, so vieles hat sich verändert,
    nur die Farbe „Rot“ ist geblieben und eine Erinnerung an Ahmet Hasim. Bald komme ich mit ihm vorbei. Sei herzlich umarmt, wie immer bin ich höchst begeistert von Dir und Deinen Zeilen. Lale

    Kommentar von Lale — 11. Februar 2010 @ 9:03 PM

    • begeistert von den Zeilen und von anderen Dingen, die irgendwie klebenbleiben . Wie Rotwein auf dem Holztisch.

      Kommentar von silkandpaper — 10. Januar 2014 @ 12:38 AM

  13. Hey Mar, Deine Seite ist einfach wundervoll! Eine Überraschung nach der anderen. Ich habe sie durch Zufall entdeckt. Deine Gedichte sind wirklich toll.

    Kommentar von Melanie — 26. September 2010 @ 5:35 PM

  14. Hallo Mar , bin mal kurz bei meinen Nachbarn und gucke ins Forum.
    und lese deine nicht unbedingt prickelnde Mitteilung , dass du dich
    verabschiedest.
    So bleibt mir nur dir allesGute zu wünschen , vielleicht treffen wir uns ja mal in Berlin.

    Viel Glück Wally aus Candarlı

    Kommentar von Waltraut Akkaya — 6. Oktober 2010 @ 11:26 AM

    • Ich habe grad entdeckt, das Jemand mein neuestes Gedicht in Gänze kopiert hat. Hoffentlich hat diese/r Jemand nicht vergessen, dass meine Gedichte copyright haben und die Quelle anzugeben ist.

      Kommentar von silkandpaper — 18. Januar 2013 @ 1:22 PM

    • Hallo Wally, Dir auch ein gutes neues Jahr, wie immer seit 2006 .

      Kommentar von silkandpaper — 10. Januar 2014 @ 12:36 AM

      • Liebe Wally, ich hoffe , es geht Dir gut. Habe Deine Telefonnummer verbummelt und nach einem Aus meines Telefons war der Speicher gelöscht. Gruß und Umarmung. MAR

        Kommentar von silkandpaper — 5. Dezember 2015 @ 10:53 AM

  15. es ist wirklich spannend zu beobachten, dass alle spezifisch bekannten tt-ler schnurstracks in den Gästebüchern aufschlagen.Muddi , muddi… Mein Blogg beinhaltet Gedichte, Lieder, Zeichnungen, Aktionen, Kunstprojekte und Kurzgeschichten. Lust auf mehr?

    Kommentar von silkandpaper — 4. März 2013 @ 12:34 PM

    • Österreich ist ganz vorne , lol

      Kommentar von silkandpaper — 5. Dezember 2015 @ 10:54 AM

  16. Siegen, Graz und der hohe Norden

    Kommentar von silkandpaper — 5. März 2013 @ 1:00 PM

    • heute auch mal wieder….

      Kommentar von silkandpaper — 9. Juli 2013 @ 6:30 PM

    • in letzter Zeit China, Lateinamerika, Mexiko, heute sogar Norwegen…Muddi Muddi oder doch eher w…w…

      Kommentar von silkandpaper — 19. August 2015 @ 9:30 AM

  17. muddi war da— die „Hauseseite“ ist zur Zeit blockiert, so treiben sich die Ausgesperrten hier herum…

    Kommentar von silkandpaper — 10. Januar 2014 @ 12:34 AM

  18. heute scheint wohl daheim was los zu sein. die statistik geht bis zum anschlag.

    Kommentar von silkandpaper — 5. Januar 2015 @ 9:12 PM

  19. pünktlich zum crashover schießen die Leserzahlen in die Höhe. Gunvald, wo bist Du

    Kommentar von silkandpaper — 20. Juli 2015 @ 4:48 PM


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: