Silk and Paper

15. Juni 2014

FOTOgrafien I

Filed under: DER mensch als fremder ORT, sprach-RÄUME lyrik, Uncategorized — silkandpaper @ 3:15 PM

omili

Fotografien-
Abbilder, Trugbilder aus fast verzweifelten Zeiten,
als man auf der Suche nach sich selbst
auch an stehengebliebener Zeit berauschte…

 

Im sepiabraunen Gewand
kommen die Gesichter daher,
aus anderen Welten, wo das Wort
noch in der Luft erstarb und niedersank


hinter dem Glanz satinierter alter Seiten, da
wo man sich selbst gern übersah,
steht die Vergangenheit Spalier
und blickt dich an…


ernste Augen glauben zu wissen,
bis zu dem Moment, wo du gewahr wirst,
daß du es bist, der sich zu sich selbst gesellt
und sich sein Leben erzählt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: