Silk and Paper

7. März 2013

In Memorandum Paul Celan

Filed under: sprach-RÄUME lyrik — silkandpaper @ 7:40 AM

lacktablett-detail

Thiais

Jene fiebrigen Nachmittage
die ich verbrachte
mit Deinem Schmerz,
den Du verschnürt
in Wortbündeln
zu meinen Füßen legtest.

Die schwarze Kerze
tropft auf meine Menorah
an den Tagen in Thiais,
wenn ich wie Leonie
*
so einsam am Tag danach
um Dich weinte.

Am Ufer der Seine
finde ich heute
seltsame Monumente…
weiße Kiesel ,
die mir das Herz brechen,
wie Deine einsamen Verse.

Bruchstellen im Gestein
sprechen Zeugnis von Dir,
von der Kraft des Widerhalls,
rundgeschliffen in der Bukowina,
und nie hier ertrunken,
Dein brennendes Wortemeer .

Mit heißer Hand
und angehaltenem Atem
stehe ich vor Dir
und schenke Deiner Unsterblichkeit
diesen Stein von dem Ort,
den Du als letztes erblicktest.

Erklärung: das ist ein Gedicht, welches auf einer meiner Frankreichreisen entstand .

Anmerkung: Paul Celan war ein jüdischer Dichter, der sich in Paris das Leben nahm. Er konnte die Schrecken der Shoah und eigenes, persönliches Leid nie verwinden. Aus diesem Schmerz heraus verfasste er die tiefsten und schmerzvollsten Gedichte, die oft schwer zugänglich erschienen und erst mit dem Verstehen um sein Schicksal dem Leser Zugang gewährten zu den innerlichen Kämpfen, die er zwischen Leben und Tod mit sich ausfochten musste. Sein Freitod in Paris erschütterte die Schriftstellergemeinde und  Nelly Sachs *, die mit Celan eine enge Freundschaft verband, verstarb am Tag nach seiner Beerdigung.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: