Silk and Paper

17. Oktober 2012

fünfUNDdreissig

Filed under: ZEITgeist und abgesang — silkandpaper @ 1:03 PM

Ein  Arbeitskollege an der Technischen Universität Berlin meinte gestern , als ein Ziel des Betriebsausfluges die Besichtigung der Berliner Synagoge war:  „Ach nöööö, mir reicht es schon , wenn neben meiner Kleingartenanlage die Mossadleute mit ihren hässlichen Hakennasen stehen, um diese private  jüdische Grundschule zu bewachen…“

Anmerkung1 : das sind die  täglichlen Ressentiments , mit denen  Juden leben müssen.

 

Anmerkung 2:  für die reguläre Stalkerin meines Bloggs: der Vorschlag, die Synagoge zu besichtigen kam NICHT von mir…

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Liebe Mar , wie furchtbar sich sowas Blödes anhören zu müssen. gut dass ich nicht dabei war.Bussi Wally aus Çandarlı

    Kommentar von Waltraut Akkaya — 21. Oktober 2012 @ 1:46 PM

    • Hallo meine liebe Wally! Ja, , die Stimmung in D kippt seit einigen Monaten. Die Menschen beissen wie Monster um sich und die ohnehin schon „normale“tägliche Gewalt wird rassistisch, antisemitisch und ist voller Ressentiments. Mit dem Kollegen , der so was dermassen Dämliches von sich gibt, habe ich weniger zu tun. Der kommt nur 2x in der Woche zum Büchereinstellen, Den Rest der Zeit telefoniert er mit Kleingärtenverbänden…. Und das sagt schon alles aus.

      Kommentar von silkandpaper — 22. Oktober 2012 @ 8:17 AM


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: