Silk and Paper

25. Juni 2011

Filed under: wahrNEHMungen — silkandpaper @ 11:29 AM

Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben – die Dummheit, damit wir die Männer lieben

Coco Chanel

23. Juni 2011

Jugoya O-tsuki-san

Filed under: DER mensch als fremder ORT, KLANGsprache, WEGkreuzungen — silkandpaper @ 7:20 AM

十五夜お月さん 御機嫌さん
婆やは お暇(いとま) とりました

十五夜お月さん 妹は
田舎へ 貰られて ゆきました

十五夜お月さん 母さんに
も一度 わたしは 逢いたいな

Wie geht es Ihnen, lieber Herr Vollmond ? Meine Amme hat mich verlassen Meine Schwester wurde in ein fremdes Land adoptiert. Bitte lieber Herr Vollmond, ich möchte meine Mutter wiedersehen.

Jugoya O-tsuki-san, der 15. Mond im Jahr , meist im September, wird sehr oft in japanischen Liedern besungen.  Ähnlich wie das Sakura -Fest ( Kirschblütenfest)  Der Vollmond, der im September am rundesten aussieht,  ist besonders schön anzuschauen und auf der japanischen Seite des Mondes sieht es so aus, als würden 2 Hasen auf ihm spielen oder Mochi stampfen ( Mochi ist besonderer Reis, der zu traditionellen Festen gegessen wird) . Viele Mythen und Märchen handeln in Japan von Mondprinzessinnen und traurigen Liebesgeschichten binden diesen Mond immer  als stimmungsmachend mit ein. Der Anblick des so wundervollen Mondes  lässt einem das Herz schwer werden, und  zugleich gewahr werden, wie vergänglich alles ist .

Tsukimi= den Mond betrachten

22. Juni 2011

akai kutsu 赤い靴 die ROTen schuhe



Akai kutsu haiteta on’na no ko
Ijinsan ni tsurerarete icchatta

Yokohama no hatoba kara fune ni notte
Ijinsan ni tsurerarete icchatta

Ima dewa aoi me ni nacchatte
Ijinsan no okuni ni irundaro

Akai kutsu miru tabi kangaeru
Ijinsan ni au tabi kangaeru 

meine dt. Übersetzung:

Ein junges Mädchen  mit
roten Schuhen ,ging fort
mit einem Fremden.
Auf einem Schiff  am Pier von  Yokohama
fuhr sie weg
mit dem  Ausländer
Ich stelle mir vor, dass sie nun blaue Augen bekommen hat,
durch das Leben im Land des Fremden.
Jedes Mal, wenn ich rote Schuhe erblicke,
denke ich an sie  in diesem fremden Land.
Und jedes Mal, wenn ich einen Fremden sehe ,
denke an sie.

Noguchi Ujo

Noguchi Ujo war einer der Mitbegründer der neuen Lyrik und Poesie in Japan in der Zeit  der Meji-Restauration. Viele Kinderlieder und viele Geschichten , für Kinder stammen aus dieser Zeit.  Das Lied “ Die roten Schuhe“ sind für mich persönlich sehr typisch für diese Zeit.

Bloggen auf WordPress.com.