Silk and Paper

1. April 2011

ZERfliessen

Filed under: sprach-RÄUME lyrik — silkandpaper @ 9:43 AM

Zeit , die durch das Zimmer wandert,

als Licht, als Staub, als dämmriger Schatten…

ist Erinnerung an Bilder aus alten Zeiten

und an Alles, was wir noch nicht hatten.

Sepiabraun, ein Gesicht  färbt den Ort.

Ein Geheimnis zerfließt auf altem Papier.

Im Licht glüht es weiß, der Schatten ist weit…

Die Zeit verharrt. Du bist nicht mehr hier.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: