Silk and Paper

13. Februar 2010

zwölf

Filed under: ZEITgeist und abgesang — silkandpaper @ 11:10 AM

Zitat:
Die neue Kollegin (ohne Migrationshintergrund): Sag mal, ich habe mal ne Frage, was bist du eigentlich?
Ich: Wie jetzt?
Sie: Naja, ich meine woher kommst du?
Ich: Ach so, ich komme aus Deutschland.
Sie: Wie jetzt, du hast doch dunkle Haare und dein Name …?
Ich: Ja, und? Ich bin hier geboren und aufgewachsen.
Sie: Und woher kommen deine Eltern?
Ich: Meine Eltern sind aus der Türkei.
Sie: *erleichtert* Na siehst du, dann kommst du also aus der Türkei.

Die Bezeichnung durch die Mehrheitsgesellschaft versucht meine Identität durch Kategorien und Schubladen zu definieren, aber meine ethnische Herkunft allein kann nicht mein hochkomplexes „Ich“ definieren. Mein Lösungsvorschlag ist Menschen unabhängig von ethnischer Herkunft, Geburtsland, Muttersprache und andere Kategorien anzunehmen, wie sie sind. Das verlangt eine intensive Auseinandersetzung mit Selbst- und Fremdbildern, weshalb jeder von uns genug an seinen eigenen Vorstellungen zu arbeiten hat, bevor er anderen einen Stempel aufdrückt.
http://www.migazin.de/2010/01/06/bez…schland/all/1/

………………………………………….. ………………………………………….. …

Zitat:
Wir sind nicht alle Israelis.
Die meisten Israelis sind Juden. Daraus den
Umkehrschluss zu ziehen, die meisten Juden
seien auch Israelis, ist unlogisch. Deshalb ist,
wenn sie Kritik an der israelischen Sicherheitspolitik
haben, der Optiker Levy von nebenan
nicht der geeignetste und sachkundigste Ansprechpartner.
Und ihrer Frauengruppe das
Horatanzen beibringen, kann er wahrscheinlich
auch nicht.

Außerdem sind wir
nicht das Gewissen der
Menschheit.
Aus der Tatsache, dass Juden
2000 Jahre lang verfolgt wurden, ergibt sich nicht automatisch,
dass Ungerechtigkeiten aller Art unser Lieblingsthema
sind. Vermeiden sie es deshalb bitte, Ihr derzeit brennendstes
Anliegen – seien es Atommülltransporte, Robbenbabys oder
die Lage in Tschetschenien – einem jüdischen Gesprächspartner
mit den einleitenden Worten nahezubringen: „Gerade
sie als Jude müßten doch verstehen …“
http://baustein.dgb-bwt.de/PDF/C2-KoschereKnigge.pdf

__________________

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: