Silk and Paper

10. März 2009

geDANKe

Filed under: philosophische FRAGMENTe, sprach-RÄUME lyrik, Uncategorized — silkandpaper @ 11:28 AM

tulpe-vergr

Ein Gedanke,

der aus dem Dunkel

ans Licht drängt,

sich mit Regen schmückt,

wie ein Morgen…

der mit

gläsernem Beiwerk Regen ,

so wie Inspiration,

die scheinbar klar,

auch Staub mit sich

fortschwemmt.,

um durch steinigen Boden gesickert,

als Quelle

für nie Dagewesenes.

Ohne sich

an etwas festzuhalten,

macht er

Dinge dinghaft

und löst aus

steinernen Bergen

Lawinen , die anfangs Geröll,

doch dann

gefestigt und verwoben

mit dem Wurzelwerk,

als Ganzes dem Tal

des Schweigens

entgegen donnert,

um doch als kleine Kiesel

Wege zu befestigen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: