Silk and Paper

7. Juli 2008

an manchen ORTen

Filed under: sprach-RÄUME lyrik, Uncategorized — silkandpaper @ 4:35 PM

 

An manchen Orten

kann nichts entstehen;

Nicht einmal ein Gedanke,

der fortgehen könnte

und auch sonst nichts,

was daran erinnert,

 dass Leben

fliesst…

Der Himmel so weit,

dass sogar an den Wolken nichts

anhaften wird

außer mein Atem ,

der an Häusergiebeln zerstiebt …

und sich selbst anhält,

um das Schweigen zu hören,

welches zwischen den Worten

heraus bricht …

 

Bloggen auf WordPress.com.