Silk and Paper

25. November 2007

das zigeunerlager zieht in den himmel- novelle von maxim gorki

Filed under: DER mensch als fremder ORT, KLANGsprache — silkandpaper @ 1:17 PM

der Liedtext ist in Romaness, untenstehend auch die deutsche Übersetzung

*klick*   NANE ZOCHA 

„Nane Zocha, nane gad.
Me kinel mange yo Dad!“
„Syr vydshawa palorom
me kinel mange yo Rom.“

… kin mange tshenja,
o tschenja sumnakune
na kinesa o tshenja,
na beshawa dro tshaja.

Sagejom me dre da sado,
sriskidrjom me tsweto,
prikerdjom les ke shero,
te kames miro ilo …

Ich habe kein Kleid, keine Bluse
Vater gib sie mir.
Wie soll ich ohne Orringe
neben den anderen bestehn?“

„Nimm dir einen Mann und frage ihn danach.“

Da ging ich,
pflückte Blumen von der Wiese
und schmückte mich für dich …

Quelle

Der Apfel

Andro verdan drukos nane
mri pirani sukar nane
lholi phabaj precïnava – hop, hop, hop
jepas tuke, jepas mange hop, hop, hop

Ta la, la, laj – Ta la, la, laj – hop, hop, hop
jepas tuke, jepas mange hop, hop, hop

.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: