Silk and Paper

1. September 2007

türkische impressionen

Filed under: sprach-RÄUME lyrik — silkandpaper @ 9:56 PM

cay.jpg

 

 

Üsküdar in der Dämmerung

 

Tanzender Mond .
Und auf der nackten Mauer träumt der Schmerz.
Tränentau erklimmt im ersten Licht den Himmel.

 

Deine nackten Füße schweben lautlos
über den roten Asphalt.

 

Der Wind legt weich den Morgen auf meine Schulter.
Sein warmer Atem nimmt die Nacht mit in den Tag.

 

 

 

 

 

 

 

Üsküdar ist ein alter Stadtteil von Istanbul

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: